cirquedesprit/fotolia.com

Welcher Tee – Typ sind Sie?

Mögen Sie es lieblich und sanft? Oder doch herb und würzig? Oder bevorzugen Sie am Ende die perfekte Harmonie zwischen leichter Bitterkeit und cremiger Konsistenz?
Welche Richtung Sie auch bevorzugen, Tee in seiner Vielfalt bietet für jeden Geschmack etwas. Am 7. November feiern das Österreichische Teeinstitut und seine Mitglieder unter dem Motto „Lust auf Tee“ den 17. Tag des Tees. Gewinnspiel und Informationen auf „ www.lust-auf-Tee.at“ (online ab Ende Oktober).

annaWelcher Tee – Typ sind Sie?
Maren Beßler_pixelio.de

Kultgetränk Tee

Er belebt am Morgen, nimmt uns den Durst, beruhigt nach einem hektischen Tag. Er schmeichelt der Figur, kann kühlen wie auch wärmen und verschafft uns Genuss. Wie Tee uns als bester Freund durch den Alltag begleitet.

annaKultgetränk Tee
Österreichisches Teeinstitut

Weißer Tee – Rarität aus den Bergen Südchinas

Weißer Tee kommt ursprünglich aus den Bergregionen der chinesischen Provinz Fujian und gilt als der edelste Tee überhaupt.

Annähernd tausend Jahre lang war der Genuss von Weißem Tee ausschließlich den Kaisern vorbehalten.

Wen wundert es, galt Weißer Tee doch als unverzichtbare Zutat für ein Elixier, das Unsterblichkeit verleihen sollte. Dem Mythos zufolge wohnt dem Weißen Tee eine lebensverlängernde Kraft inne.

annaWeißer Tee – Rarität aus den Bergen Südchinas
Joelle-Nebbe-Mornod-via-Wikimedia-Commons

Kräutertees

Es gilt klar zu unterscheiden, zwischen reinen Heil- und Medizinalpflanzen, die in Apotheken erhältlich sind, und solchen Heilpflanzen, die die Menschen benutzen, um daraus gesunde, durststillende, erfrischende Getränke zuzubereiten. In der Natur gibt es unzählige Pflanzen, die sich für Aufgüsse und Tee-Zubereitung bestens eignen. Hier beschränken wir uns auf jene Pflanzen und Pflanzenteile, die den strengen Bestimmungen des österreichischen Lebensmittelgesetztes …

annaKräutertees
By Selena N. B. H. via Wikimedia Commons

Früchtetee

Hagebutte, Äpfel und Hibiskusblüten sind die Basis für Früchteteemischungen. Früchtetees sind keine “echten” Tees. Sie bestehen aus Pflanzenteilen, die nicht aus dem traditionellen Teestrauch gewonnen werden, und sind somit lediglich teeähnliche Erzeugnisse. Die dafür verwendeten Früchte müssen auf der Packung in absteigender Reihenfolge ausgewiesen werden, d.h. die prozentual größte Zutat wird zuerst genannt, dementsprechend werden die restlichen aufgelistet. Die Verwendung …

annaFrüchtetee
-Rama-Eigenes-Werk-via-Wikimedia-Commons

Sencha (Japan)

Sencha, ein grüner Tee, ist die meist getrunkene Teesorte in Japan. Ihr wichtigstes Anbaugebiet ist die Provinz Shizuoka, die am Fuße des heiligen Berges Fudschijama liegt. Darüber hinaus wird grüner Sencha auch in Taiwan und China produziert. Während der japanische Sencha einen aromatischen Hauch von Süße verbreitet und duftig-leicht im Geschmack ist, vermittelt der chinesische Sencha den Geschmack von frischem …

annaSencha (Japan)
Tea By Benoy (Own work) via Wikimedia Commons

Oolong (Taiwan, China)

Ein Geschmackserlebnis der besonderen Art vermittelt der aus Taiwan und China stammende Oolong-Tee. Hierbei handelt es sich um einen halbfermentierten Tee, d.h. dass bei seiner Herstellung die frischen Teeblätter nur am Rand fermentieren. Diese Methode ist sehr aufwendig, aber die Mühe lohnt sich. Je nach Qualität reicht die Geschmacksskala von malzig-brotig bis fruchtig-duftig, im Aroma an reife Pfirsiche erinnernd. Die …

annaOolong (Taiwan, China)
Ceylon_Teas-on-WJ-Houtman-Eigenes-Werk-via-Wikimedia-Commons

Ceylon (Sri Lanka)

Der Tee aus Sri Lanka, im Handel immer noch Ceylon genannt, hat einen frisch-aromatischen, spritzig-lebhaften Geschmack mit einer ganz besonderen, eleganten Milde. Farblich liegt er zwischen Darjeeling und Assam. Der Fachmann sagt: „Er steht golden in der Tasse“.

annaCeylon (Sri Lanka)
©-soultea.de-www.soultea.de-Photographer-André-Helbig-www.andrehelbig.de-via-Wikimedia-Commons

Assam (Indien)

Dieses grösste zusammenhängende Teeanbaugebiet der Erde liegt in Nordost-Indien, an der Grenze zu Myanmar, dem ehemaligen Birma. Assam-Tee ist kräftig, voll, rund, ausgewogen, malzig und hat eine dunkel rotbraun leuchtende Tassenfarbe. Assam-Tee ist meistens die Grundlage für Mischungen, die man gerne mit Milch genießt.

annaAssam (Indien)
©-soultea.de-www.soultea.de-Photographer-André-Helbig-via-Wikimedia-Commons

Darjeeling (Indien)

Der Darjeeling-Tee gedeiht an den südlichen Ausläufern des Himalaya-Gebirges in Höhen bis zu 2.500 Metern – eine helle, leichte, blumige Teesorte, die sich durch ihr liebliches und dennoch intensives Aroma auszeichnet. Klimabedingt gibt es auf den Darjeeling-Plantagen drei Haupterntezeiten: die Frühlingspflückung (first flush), Sommerpflückung (second flush) und Herbstpflückung (autumnals). Der first flush ist besonders zart, hell, duftig und etwas grünlich …

annaDarjeeling (Indien)