Sylvia Voigt_pixelio.de

Eiskalte Erfrischung leicht gemacht

Für eine schnelle Kaltzubereitung sind folgende Varianten anwendbar: 

  1. Für die Entfaltung des Teegeschmacks ist ein Aufguss mit heißem Wasser zwingend notwendig! Eine Aufgusszeit von mindestens 8 Minuten, da sonst die Geschmackkomponente leidet, wenn Sie den Tee kürzer ziehen lassen.
  2. Etwas gesüßt schmeckt der Tee noch besser. Dies muss im heißen Zustand geschehen. Wir empfehlen für eine reduzierte Kalorienaufnahme Süßstoff.
  3. Als Faustregel gilt für die Menge: pro Liter 4-5 Teebeutel Tee oder 9-12 g Tee. Der Geschmack leidet wenn Sie weniger nehmen und ist im nachhinein im kaltem Zustand durch Beigabe eines weiteren Teebeutels nicht wieder gut zumachen, da der Geschmack sich nicht entfalten kann.
    Dagegen können Sie jederzeit mit Wasser, auch mit Mineralwasser möglich, den Tee „verdünnen“, wenn er Ihnen zu intensiv vorkommt.
  4. Tee in einem geschlossenen Behälter, damit kein anderer Geruch aufgenommen wird, in den Kühlraum/Eiskasten/Tiefkühltruhe geben und abkühlen lassen. Am Besten man setzt das ganze am Vorabend an und lässt es Übernacht abkühlen. Man kann es auch Übernacht in den Eiskasten/Kühlraum, samt Teebeutel, stellen.
    Wenn die Zubereitung schneller erfolgen muss, gibt es die Express Methode, auch als Konzentrat Methode bekannt. Bei dieser Methode kommen auf einen Liter Wasser 4-6 Teebeutel oder 9-13 g Tee, wobei der Krug nur mit ¼ Liter kochendem Wasser gefüllt wird und 8 Minuten zieht. Danach erfolgt die Auffüllung des Kruges mit ¾ Liter eiskaltem Wasser. So wird das Ziel eines eisgekühlten Tees schnell und effektiv erreicht.
annaEiskalte Erfrischung leicht gemacht